Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Hans: Kostenlose Gewinnspiele gibt es auch unter... 10. November 2017
  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016

Archiv

Archiv für Februar 2011

Heute möchte ich euch einmal von meiner neusten Errungenschaft berichten. Dieses Mal handelt es sich ausnahmsweise nicht um eine PC-Spielerei oder ein HiFi- Gimmick. Es geht um einen elektrischen Garagentorantrieb für unsere Estelit Fertiggarage.

Die Garage

Die Garage haben wir uns im letzen Jahr (2010) gegönnt nachdem wir 4 Jahre in unserem Haus gewohnt haben. Beim Bau des Hauses ging uns, wie wahrscheinlich vielen Bauherren, das Geld aus und so war an eine Garage zum damaligen Zeitpunkt nicht zu denken.

Jetzt nach den 4 Jahren haben wir uns also ein wenig kostentechnisch erholt und bestellten über Estelit eine 3 x 7 Meter Fertiggarage. Da die Spezials und Highlights bei einer solchen Fertiggarage besonders ins Geld gehen konzeptionierte ich die Garage ohne Elektrik und somit auch ohne einen Torantrieb.

Diesen wollte ich im Nachhinein für viel weniger Geld selbst bestellen und auch eigenhändig installieren und anschließen. Ich machte mich also auf die Suche nach einem geeigneten Antrieb, der für Sektionaltore geeignet war und mindestens zwei Handsender beinhaltete. Einen für mich und einen für meine Frau.

weiter lesen…

Der frühe Vogel fängt den Wurm … das gilt vielleicht für viele Dinge, aber nicht für Käufer des Motion Plus-Aufsatzes für den Wii Remote Controller.


Was ist WiiMotion Plus

Bei dem normalen Wii MotionPlus-Aufstecksatz, handelt es sich um eine kleine weiße Verlängerung des Wii-Controllers. Diese wird unterhalb des normalen Controllers an der Steckverbindung für den Nunchuk angeschlossen.  MotionPlus  verfeinert die Bewegungserkennung und Lagebestimmung der Fernbedienung.

Das bedeutet, dass die Bewegungen und die Position der Wiimote im Raum besser bestimmt werden kann und dass dadurch auch kleinste Bewegungen exakt erfasst werden.

Anfang letzten Jahres habe ich mir drei Motion Plus-Adapter für meine Wii-Controller zugelegt. Einen für meine Tochter, einen für meine Frau und halt einen für mich. Ich habe die Motion-Aufsätze jetzt also ca. ein Jahr  und muss echt sagen, dass es echt sehr gut funktioniert.

An dieser Stelle muss ich aber immer wieder erwähnen, dass die Controller der Wii schon von Anfang an hätten so funktionieren müssen. Wenn man es zynisch sieht könnte man sagen, dass Nintendo mit der Erstversion (ohne MotionPlus) quasi einen unfertigen Prototypen zum Verkauf angeboten hat. Erst mit MotionPlus wird die Wii zur echten Spaßmaschine.

Ich für meinen Teil habe also zusätzlich zu den drei Sets (Controller + Nunchuk) auch noch drei MotionPlus Aufsätze kaufen müssen. Diese haben vor ca. einem Jahr knapp 16 Euro gekostet.


Die Probleme

Neben dem hohen Preis für ein Zusatzgerät, welches eigentlich ein Hotfix ist hat die Variante mit dem Zusatz-Aufsatz aber noch weitere Nachteile weiter lesen…

Seit ein paar Tagen hat sich im Premium-Bereich der Google AdWords-Anzeigen so einiges getan. Die Premium-AdWords-Anzeigen sind diejenigen, welche oberhalb der Trefferliste erscheinen.

Wie viele immer noch irrtümlicherweise vermuten kann man das Erscheinen einer Anzeige in diesem Bereich weder steuern noch konkret buchen. Die Entscheidung, ob eine AdWords-Anzeige rechts oder eben oben angezeigt wird liegt einzig und alleine in der bei Google selbst.

Laut Google wird diese Entscheidung rein dynamisch per Code-Routinen entschieden. Hierbei spielen die Qualität der Anzeige, die Qualität der Zielseite und die Klickrate der Anzeige eine entscheidende Rolle.

Anders, als die rechts neben der Trefferliste angezeigten Anzeigen, versprechen die noch vor den eigentlichen Suchergebissen auftauchenden AdWords-Schnipsel eine deutlich höhere Klickrate.

Da man bei Google, wie ja allgemein bekannt ist, pro Klick bezahlt und nicht pro Impression, ist Google natürlich darauf bedacht die Klickrate immer weiter zu steigern.


Anzeige längerer Titel

Vor ein paar Tagen hat also Google die Darstellung dieser Premium-Treffer geändert. Wurden bis jetzt die erste und die zweite Zeile immer nebeneinander angezeigt, so können diese jetzt getrennt werden. weiter lesen…

Mein erstes selbst veranstaltete Gewinnspiel ist am Montag dem 31. Januar 2011 zu Ende gegangen.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei euch allen für die rege Teilnahme und die wirklich schönen Artikel bedanken.

Insgesamt habe ich 21 gültige Artikel und somit auch Teilnehmer gezählt. So viele hatte ich für meinen doch recht bescheidenen Blog gar nicht erwartet 😉


Die Teilnehmer-Liste

Im Folgenden habe ich im Einzelnen die Links inklusive der jeweilig vorangestellten Losnummer aufgeführt. Wenn Ihr hier steht, dann wart Ihr bei der Verlosung dabei: weiter lesen…

[Trigami-Anzeige]

Die Motivation

Ein Branchenbuch Internetreif zumachen ist sicherlich keine neue Idee und die ersten Anläufe der großen Branchenportale reichen zurück bis zum Ende der 90er Jahre.

Das Internet ist meiner Meinung nach auch das Ideale Medium für die Zukunft der klein- und mittelständischen Unternehmen.

Gerade in Zeiten der Regionalisierung und der heutzutage großen Mobilitätsbereitschaft ist es wohl nicht mehr zeitgemäß dicke, lokal gebundene, Branchen- und Eintrags-Verzeichnisse in Buchform zu wälzen.

Ist der gesuchte Schreiner auch nur einen Meter über der Stadtgrenze ansässig, so findet man Ihn schon nicht mehr im örtlichen Verzeichnisbuch.

Die wenigsten Leute werden alle Verzeichnisbücher in dem Umkreis besitzen in dem sie auch bereit sind einen entsprechenden Mittelständler aufzusuchen.

Und wenn doch, dann ist die Findbarkeit schon dann kaum noch gegeben wenn der Betrieb unter der Branche „Holzverarbeitung“ anstatt „Schreiner“ eingetragen ist.

Der Vorteil eines Online-Branchenverzeichnisses liegt also klar auf der Hand. Nicht nur, dass auch überregional (durch z.B. Umkreissuchen) gesucht werden kann, es können auch Suchalgorithmen wie z.B. ein Spellchecker zur Rechtschreibprüfung, oder Synonyme zur thematisch passenden Suche verwendet werden.


Das neue Branchenbuch

Ich habe mir das Online-Branchenportal neue Branchenbuch AG mal näher angesehen und möchte euch hier darüber berichten. weiter lesen…