In der letzten Zeit hat sich bei mir in der Wohnung einiges verändert. Ich habe jetzt einen 100Mbit Internetanschluss, einen Asus o!play Air Streaming Client am Fernseher hängen und ein Qnap NAS zu Datensicherung. Zum Teil vernetzt über Wlan. Zum Einsatz kam anfangs noch mein Alter DLink Wlan Router mit 54 MBit/s. Das dieses Gerät dabei etwas überfordert war, kann sich wohl jeder denken.

Da ich Unitmedia Kunde bin, befindet sich mein Internetanschluss im Wohnzimmer direkt an der und nicht zentral im Haus wie die meisten Telefonanschlüsse. Das bedeutet, ein Wlan Router muss eine große Reichweite haben, damit ich ihn bei mir einsetzen kann und er die ganze Wohnung abdeckt.

Meine Wahl viel auf den TP-Link WR1043ND Wlan Router. Das Gerät wurde mit von einem Arbeitskollegen empfohlen und das gute Verhältnis von Preis und Funktionsumfang haben mich dann schlussendlich überzeugt.

Funktionsumfang

 

Wlan

Das Gerät bietet mit 300Mbps die Geschwindigkeit, die man genötigt, wenn man einen 100Mbit/s Internetanschluss hat. Mit den drei Antennen hat es dabei genug Reichweite um eine Wohnung ohne zusätzliche Erweiterungen zu versorgen. Die wirklich erreichte Reichweite ist natürlich immer abhängig vom Aufstellort des Routers.

In meinem Fall steht der Router in einer Ecke im Wohnzimmer, da dort mein Kabel Multimedia Anschluss von Unitymedia ist. Er steht also alles andere als zentral in der Wohnung. Trotzdem habe ich in allen wichtigen Zimmern einen guten Empfang und kann dort mit allen meinen Geräte online gehen.

Gigabit-Switch

Zusätzlich zu dem Wlan verfügt das Gerät über 4 Gigabit-Ethernet Ports. An diese Ports können per Kabel die Geräte angeschlossen werden, die kein Wlan unterstützen. In meinem Fall habe ich an einem dieser Ports mein NAS angeschlossen. Das ist das einzige Gerät, das in direkter Reichweite steht und auch nicht mit WLAN ausgestattet ist.

Integriertes NAS

Über den am Gerät befindlichen USB-Port kann eine externe USB-Platte angeschlossen werden. Diese kann, wie man es von einem NAS(Network Attached Storage) kennt, in das heimische Netzwerk integriert und zum Beispiel zum Streaming von Filmen oder Musik verwendet werden. Auch eine einfach Backup Lösung kann man darüber realisieren.

Sicherheit

Neben der veralteten WEP Verschlüsselung wird auch WPA/WPA2-Verschlüsselung unterstützt. Zusätzliche ist es möglich, das Netzwerk nur für bestimmte Hardware (über MAC-Filter) zugänglich zu machen. Damit ist das heimische Netz vor unerlaubtem Zugriff gesichert.

 

Fazit

Im direkten Vergleich zu meinem alten Geräte ist der Funktionsumfang, der vom TP-Link WR1043ND Wlan Router geboten wird natürlich unglaublich. Auch wenn einige der Funktionen von mir nicht verwendet werden. So habe ich zum Beispiel ein NAS und werde daher das integrierte NAS in der Regel nicht benötigen. Trotzdem schön, dass es ginge.

Was für mich noch besonders erwähnenswert ist, ist die gut Dokumentation. Damit meine ich nicht etwa das Handbuch, sondern die gute Dokumentation innerhalb der Anwendung, zu jedem Zeitpunkt erhält man nützliche Informationen, die das Einrichten des Gerätes auch für Anfänger einfach werden lässt.
Meiner Meinung nach ist auch genau das heutzutage der Punkt, eine gute und verständliche Dokumentation. Den Funktionsumfang bieten andere Geräte auch, wenn es aber ans Einrichten geht, steht man bei vielen Geräte oft wie der Ochs vorm Berg da. Bei diesem Gerät ist es auch für Anfänger ohne viel Wissen möglich, das eigene Wlan einzurichten und abzusichern. Vorausgesetzt, man liest die Dokumentation und Hilfe, aber das sollte man als Anfänger sowieso tun 😉

Weil ich mit dem Gerät absolut zufrieden bin und die Einrichtung wirklich für jedermann möglich ist, gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung. Für den Preis ist es schwer etwas besseres zu finden.