Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016
  • Seba: Funktioniert nicht mit der aktuellen Version von VLC 2.2.4 Weder mit der... 6. Juli 2016

Archiv

Kategorie: Affiliate

Meine Tochter ist nun seit ca. 5 Jahren schon aus dem Kindergarten raus und hat auch schon die Grundschule hinter sich gelassen.

Trotzdem bin ich weiterhin ehrenamtlich für den Web Auftritt der Kita Einstein tätig. Ich bin halt bei dem Projekt hängen geblieben und es macht mir besonders viel Spaß etwas Gutes für die Kinder der Kita tun zu dürfen.

 

Der gute Zweck

Schon vor einigen Jahren habe ich damit angefangen auf der Kita Seite (www.kita-einstein.de) affiliate Partnerlinks kinder gerechter Online-Shops zu platzieren.

Die Einnahmen der dadurch erzielten Provisionen geht dabei zu 100 Prozent an den Förderverein der Kindertagesstätte, welche sich mittlerweile zum Familienzentrum NRW qualifiziert hat.

Durch diese Aktion konnte ich den Förderverein ein wenig unterstützen. Alle paar Monate gehen hier ein paar Euro auf deren Konto ein. weiter lesen…

Wie viele Blogger nutze auch ich auch das bekannte Partnerprogramm von Amazon um eine wenig meine Kosten und meinen Zeitaufwand zu decken.

Ihr seht z.B. in der rechten Spalte ein mit Hilfe des PartnerNet Programms erzeugten Partnerlink. In diesem Fall handelt es sich um das Widget „Empfohlene Produktlinks„. Dieses zeigt passende Produkte zu einem vorgegeben Stichwort und einer ausgewählten Amazon Kategorie.

An sich ist das Widget ganz gut und liefert auch gute Produkte zum Thema. Allerdings muss man die Kategorie und das Suchwort, oder besser gesagt die Suchphrase im Vorhinein festlegen.

Dann generiert Amazon aus den Vorgaben den HTML-Iframe-Code für das Widget. Dieses kann man dann wie ich in der eigenen Website, oder dem eigenen Blog integrieren.

 

Das Probelm

Hier ergibt sich aber bereit das Problem. Ich für meinen Teil habe zwar einen Technik-Blog, aber auch bei diesem handelt es sich nun mal manchmal um Artikel über Computer, um Bücher oder auch um Hi-Fi oder Gartenartikel. Die Bandbreite ist doch recht groß und mit einer Vorgegebenen Kategorie komme ich nicht weit.

Schließlich ist das Widget in der rechten Spalte zu sehen und damit auf jeder Seite und bei jedem Artikel eingeblendet. Ich brauchte also eine Möglichkeit die Eingaben, die ich im PartnerNet fix eingetragen muss, um den Partnerlink zu erstellen, dynamisch zu generieren. Die Suchphrase und die Kategorie sollen ja schließlich zu jedem Artikel passend sein. weiter lesen…

Nachdem ich ja erst im April für den Zeitraum von Anfang Januar bis Ende März eine Ausführliche Gegenüberstellung meiner Werbeanbieter geschrieben habe, möchte ich euch heute meinen neusten Anbieter für die sogenannten Inlinks vorstellen.

Im Grunde genommen handelt es sich dabei um einen Konkurrenten von CONTAXE, dem Anbieter, den ich schon seit längerem benutze. Die Funktionalitäten sind weitgehendst identisch und ich habe mich einmal testweise dort angemeldet.

 

Inlink-Anbieter ADIRO

Es geht hier um den Anbieter ADIRO, der am 31.05.2011 sein einjähriges Bestehen feiert … aber dazu später mehr.

ADIRO wirbt selbst mit dem Zitat „Advertising mit intensiver Wahrnehmung bei nachhaltiger Performance“. Sprich zielgenaue und lange im Gedächtnis bleibende Werbung.

Dabei setzt ADIRO hauptsächlich auf die sogenannten Inlinks, die sich quasi in bestehenden Text zur Laufzeit einbauen und somit mehr als alle anderen Werbeformen absolut kontextbezogen sind.  Fähr der User/Leser nun über einen dieser Text-Links, so erscheint ein Layer, der die Werbung visualisiert.

Genau wie bei CONTAXE lässt sich das Erscheinungsbild dieser Layer genau steuern. Somit sind Advertiser in der Lage das Layout der Werbung dem Ihrer Seite anzupassen. weiter lesen…

Anfang 2011 habe ich meine letzte Auswertung über meine beiden PPC (Pay per Click) Anbieter geschrieben. Es sind nun schon wieder 3 Monate rum, dass ich Euch meine Erfahrung mitgeteilt habe und daher möchte ich Euch hier den aktuellen Vergleich vom 01. Januar 2011 bis zum 31. März 2011 von CONTAXE und Google AdSense zeigen.

Das sind die beiden übrig gebliebenen Anbieter die ich nutze. Andere von mir getesteten habenden Dauertest nicht überstanden und lieferten einfach zu wenig Rendite.

Ihr werdet jetzt vielleicht sagen, dass Google AdSense als Platzhirsch der PPC-Anbieter gar nicht vergleichbar ist mit der Konkurrenz, aber meine Auswertungen ergeben, dass CONTAXE nicht nur konkurrenzfähig ist, sondern zumindest in meinen Blogs und Projekten die Führung übernommen hat.

Aber lest und schaut selbst meinen Erfahrungsbericht.

 

weiter lesen…

Seit ein paar Tagen hat sich im Premium-Bereich der Google AdWords-Anzeigen so einiges getan. Die Premium-AdWords-Anzeigen sind diejenigen, welche oberhalb der Trefferliste erscheinen.

Wie viele immer noch irrtümlicherweise vermuten kann man das Erscheinen einer Anzeige in diesem Bereich weder steuern noch konkret buchen. Die Entscheidung, ob eine AdWords-Anzeige rechts oder eben oben angezeigt wird liegt einzig und alleine in der bei Google selbst.

Laut Google wird diese Entscheidung rein dynamisch per Code-Routinen entschieden. Hierbei spielen die Qualität der Anzeige, die Qualität der Zielseite und die Klickrate der Anzeige eine entscheidende Rolle.

Anders, als die rechts neben der Trefferliste angezeigten Anzeigen, versprechen die noch vor den eigentlichen Suchergebissen auftauchenden AdWords-Schnipsel eine deutlich höhere Klickrate.

Da man bei Google, wie ja allgemein bekannt ist, pro Klick bezahlt und nicht pro Impression, ist Google natürlich darauf bedacht die Klickrate immer weiter zu steigern.


Anzeige längerer Titel

Vor ein paar Tagen hat also Google die Darstellung dieser Premium-Treffer geändert. Wurden bis jetzt die erste und die zweite Zeile immer nebeneinander angezeigt, so können diese jetzt getrennt werden. weiter lesen…