Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Hans: Kostenlose Gewinnspiele gibt es auch unter... 10. November 2017
  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016

Archiv

Kategorie: WLAN

AVM-FRITZBox-7390-Wlan-Router_So …. Nun endlich bin ich stolzer Besitzer eines AVM FRITZBox 7390 Wlan Routers.

Lange habe ich gewartet und seit Ewigkeiten (genau genommen seit 2002) habe ich einen Linksys WRT54g mein Eigen genannt.

Mit diesem war ich auch eigentlich immer schon zufrieden, zumal er auch schon 2002 Features wie Portforwarding und der gleichen Hatte. Das war 2002 nicht bei allen Routern di Regel ;).

Seit einem Jahr aber ca. habe ich immense Probleme. Der Router hängte sich ständig auf, oder war einfach nicht mehr erreichbar. Es half dann immer nur ein Neustart und das hat er am Ende fast täglich benötigt.

Aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema, denn meine FRITZBox ist nun endlich angekommen und ich habe sie natürlich auch direkt installiert ;). weiter lesen…

16-Port-Gigabti-Switch-TP-LinkEigentlich fing Alles damit an, dass ich unbedingt die große Fritzbox als Router haben wollte.

Zur Zeit besitze ich noch einen ca. 15 Jahre alten WRT54G von Linksys. Dieser hat aber leider nur einen integrierten 4 Port 10/100 MBit/s Switch.

Nun endlich einen Gigabit Router zu besitzen war nicht der einzige Grund, dass ich auf die AVM FRITZ!Box 7390 umsteigen möchte. Schließlich habe ich dann auch ein 300 Mbit/s WLan, was hoffe ich mal einen schönen Geschwindigkeitsschub geben wird.

Ein kleines Gimmick am Rande ist z.B. auch, dass ich dann auf meiner Dreambox endlich sehen kann wer anruft 😉 Aber das nur am Rande.

Das wichtigste ist, das ich endlich nur noch ein Gerät dort stehen haben, da die Fritzbox ein ADSL/ADSL2+Modem integriert hat.

Aber, wie schon erwähnt geht es gar nicht um die Fritzbox in diesem Artikel, sondern um eine Sache, die ich mir der Zukunft wegen angeschafft habe.

weiter lesen…

In der letzten Zeit hat sich bei mir in der Wohnung einiges verändert. Ich habe jetzt einen 100Mbit Internetanschluss, einen Asus o!play Air Streaming Client am Fernseher hängen und ein Qnap NAS zu Datensicherung. Zum Teil vernetzt über Wlan. Zum Einsatz kam anfangs noch mein Alter DLink Wlan Router mit 54 MBit/s. Das dieses Gerät dabei etwas überfordert war, kann sich wohl jeder denken.

Da ich Unitmedia Kunde bin, befindet sich mein Internetanschluss im Wohnzimmer direkt an der und nicht zentral im Haus wie die meisten Telefonanschlüsse. Das bedeutet, ein Wlan Router muss eine große Reichweite haben, damit ich ihn bei mir einsetzen kann und er die ganze Wohnung abdeckt.

Meine Wahl viel auf den TP-Link WR1043ND Wlan Router. Das Gerät wurde mit von einem Arbeitskollegen empfohlen und das gute Verhältnis von Preis und Funktionsumfang haben mich dann schlussendlich überzeugt.

weiter lesen…

Windows 7 scheint ja laut einschlägiger Meinung das stabilste und beliebteste Betriebssystem zu sein, welche Microsoft je auf den Markt gebracht hat.

Ich persönlich kann diese Meinung nur bestätigen. Windows 7 läuft bei mir so Problemlos wie noch kein anderes Windows vorher. Meine Windows 7 Installation wird z.B. nicht wie die Vorgängerversionen merklich von Monat zu Monat langsame, läuft stabil und bootet verhältnismäßig schnell.

Seit nun ca. 11 Monaten ist dieses Betriebssystem auf dem Markt und obwohl z.B. Windows Vista bereits vor 3 Jahren das Licht der Welt erblickte,  ist Windows 7 seit diesen 11 Monaten schon weiter verbreitet als Windows Vista.

Da nun immer mehr User diesem Trend folgen und von Windows 7 begeistert sind wächst natürlich auch die Zahl der WLAN-Betreiber unter diesem Betriebssystem. Aus diesem Grund möchte ich Euch heute einmal 2 Interessante Tipps vorstellen die die Weitergabe der WLAN-Konfigurationen unter mehreren Windows 7 Rechnern erleichtern. weiter lesen…