Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016
  • Seba: Funktioniert nicht mit der aktuellen Version von VLC 2.2.4 Weder mit der... 6. Juli 2016

Archiv

Kategorie: Kino, Video & Foto

Samsung-Smart-TVMeinen jetzigen Fernseher habe ich nun schon seit 5 Jahren und wenn ich ganz ehrlich bin, dann war ich schon kurz nach dem Kauf ein wenig enttäuscht bzgl. der Größe.

Wir sind damals umgestiegen von einem 66 cm Röhrenfernseher auf einen 127 cm (50 Zoll) Plasma TV und ich habe mich damals immens auf das sooo große Bild gefreut. In freudiger Erwartung packte ich meine Blue-Ray „Herr der Ringe“ in die Playstation und setzte mich auf die Couch.

Die Entfernung von der Couch zum TV betragen bei uns ca. 5 – 5,5 Meter  und das war auch der Grund warum ich dann doch recht enttäuscht war.  Schließlich lief der Film in echten 1920 x 1080 Pixeln vor meinem Auge ab.

Bei der Auflösung und dieser Entfernung ist die ideale Bildschirmgröße eigentlich größer als 100 Zoll … nur

  1. wer kann sich schon so einen Fernseher leisten
  2. wer bekommt den dann auch noch bei seiner Frau durch *gg*
  3. werden ja auch weiterhin noch SD-Signale ausgestrahlt und auch von uns angeschaut.

Von daher ist das mit den über 100 Zoll Diagonale natürlich reine Utopie und ein Wunschgedanke meinerseits.

Bei einer Auflösung von 720 x 567 Pixel sieht das mit dem Sitzabstand nämlich schon ganz anders aus. Hier hätte ich eine ca. Ideal-Diagonale von 65 Zoll (bei ca. 5 Meter Abstand).

Diese Größe von Fernseher sind mittlerweile auch zu vernünftigen Preisen zu haben und mein nächster wird bestimmt  eine solche Diagonal haben.

Aber es bleibt die Frage welcher Hersteller und welche Technologie?

 

weiter lesen…

Ich habe je bereits in einem älteren Artikel über die Möglichkeit geschrieben TV an der G19 zu schauen. Damals ging das aber noch über z.B. das Streamen des Programms auf die Logitech Gaming Tastatur G19 via meiner Dreambox.

Jetzt habe ich ein Programm gefunden, welches mir das Ganze einfach per Streaming aus dem Internet erlaubt. Unten habe ich mal die aktuelle Liste der unterstützten Programme angefügt. Da könnt Ihr dann selbst entscheiden, ob das was für Euch ist.

Das Programm nennt sich aGlotze und erlaubt das Streaming von TV-Programmen via dem VLC-Player. Die Streams kommen dabei von der Seite tvmovie.de.

Jetzt geht es also nur noch darum den Inalt des VLC-Players auf das LCD-Display der G19 Tastatur zu bekommen.

 

weiter lesen…

So … nun bin ich es endgültig leid.

Seit schon mehreren Wochen, wenn nicht sogar Monaten ist der FTP-Server von Asus down und der Server nicht mehr zu erreichen. Immer mal wieder läuft er, aber eine Regelmäßigkeit will sich hier einfach nicht einstellen.

Dazu kommt noch, dass aud der aktuellen Asus-Support Seite nicht immer alle Firmware-Versionen zum Download angeboten werden.

Aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen die meisten der Firmware-Dateien hier zum Download anzubieten. Es handelt sich hier allerdings nur um die Firmwares für den Asus O!Play HDP-R1 Media Player.

Also viel Spaß mit den Firmwares und möge damit die Suche für einige ein Ende haben. weiter lesen…

Da hat sich aber Asus mal ordentlich Zeit gelassen mit der neuen Firmware. Das letzte update vom Juli 2011 und  damit geschmeidige 9 Monate her.

Nun aber ist die Version wie üblich in der Pal-Version (1.41P) und in der NTSC-Version (1.41N) erschienen und steht zum Download bereit.

Wirklich viel hat sich allerdings laut Release-Notes auch nicht geändert. Einzig ein Bug wurde wohl behoben. In der Bild-Raster-Ansicht wurde wohl nur das erste Bild richtig dargestellt. Alle anderen Bilder zeigten nur ein Fragezeichen. Jetzt werden alle Bilder korrekt angezeigt. weiter lesen…

Eigentlich hatte ich für meinen Asus O!Play HDP-R1 Streaming Player, den ich hier ausführlich beschrieben habe, eine App gesucht, mit der ich diesen per meinem iPad bedienen kann.

Fündig bin ich leider noch nicht geworden. Mir ist aber eine Idee gekommen, wie ich das in der Zeit, bis sich jemand erbarmt eine App dafür zu schreiben ;), überbrücken kann.

 

iPad als Fernbedienung für den Asus OPlay

Die Sache ist durchaus simple und ich bin sicherlich nicht der erste, der auf die Idee kommt.

Alles was Ihr dazu benötigt sind die von mir ausführlich beschriebenen moServices. Diese installiert Ihr wie von mir beschrieben auf eurem Asus O!Play und schon habt Ihr etliche nützliche Hilfetools zur Verfügung.

Unter anderem sind dabei ein FTP-Server, Samba und halt auch ein Webinterface. In dieses Webinterface integriert ist auch ein Online-Remote-Controller, quasi eine Fernbedienung, welche im Webbrowser benutzbar ist.

!Achtung! Dazu muss natürlich der „Remote Control„-Dienst in den moServices gestartet sein.                  Das ist aber Standardmäßig der Fall.

Wenn Ihr also alles eingerichtet habt, so könnt Ihr nun bequem über die URL weiter lesen…