Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016
  • Seba: Funktioniert nicht mit der aktuellen Version von VLC 2.2.4 Weder mit der... 6. Juli 2016

Archiv

Tag: LED

Samsung-Smart-TVMeinen jetzigen Fernseher habe ich nun schon seit 5 Jahren und wenn ich ganz ehrlich bin, dann war ich schon kurz nach dem Kauf ein wenig enttäuscht bzgl. der Größe.

Wir sind damals umgestiegen von einem 66 cm Röhrenfernseher auf einen 127 cm (50 Zoll) Plasma TV und ich habe mich damals immens auf das sooo große Bild gefreut. In freudiger Erwartung packte ich meine Blue-Ray „Herr der Ringe“ in die Playstation und setzte mich auf die Couch.

Die Entfernung von der Couch zum TV betragen bei uns ca. 5 – 5,5 Meter  und das war auch der Grund warum ich dann doch recht enttäuscht war.  Schließlich lief der Film in echten 1920 x 1080 Pixeln vor meinem Auge ab.

Bei der Auflösung und dieser Entfernung ist die ideale Bildschirmgröße eigentlich größer als 100 Zoll … nur

  1. wer kann sich schon so einen Fernseher leisten
  2. wer bekommt den dann auch noch bei seiner Frau durch *gg*
  3. werden ja auch weiterhin noch SD-Signale ausgestrahlt und auch von uns angeschaut.

Von daher ist das mit den über 100 Zoll Diagonale natürlich reine Utopie und ein Wunschgedanke meinerseits.

Bei einer Auflösung von 720 x 567 Pixel sieht das mit dem Sitzabstand nämlich schon ganz anders aus. Hier hätte ich eine ca. Ideal-Diagonale von 65 Zoll (bei ca. 5 Meter Abstand).

Diese Größe von Fernseher sind mittlerweile auch zu vernünftigen Preisen zu haben und mein nächster wird bestimmt  eine solche Diagonal haben.

Aber es bleibt die Frage welcher Hersteller und welche Technologie?

 

weiter lesen…

Led-Leiste-Fuer-KleiderschrankHallo zusammen, heute möchte ich Euch über ein Problem und deren Lösung erzählen. Gewiss kennt Ihr es ganz gut – nicht jeder hat die gleichen Arbeitszeiten. Der eine arbeitet Schicht, die Frau steht früher auf und der Mann schläft länger, oder zumindest länger ;).

Auf jeden Fall ist das bei uns so, es liegen zwar nur knapp 45 Minuten dazwischen, aber das Problem bleibt dasselbe.

Frühmorgens sucht jeder seine Klamotten aus dem Kleiderschrank. Hierbei stört das oft grelle Licht des Schlafzimmers. Die Folge – der Partner fühlt sich gestört und wacht vielleicht auf. Nicht so toll, zumal er vielleicht gerade von seiner Schicht nach Hause gekommen ist.

 

Beleuchtung im Kleiderschrank? – einfach nur genial

Mit diesem Problem hatte ich auch zu kämpfen, zumal es einige Zeit dauern kann, bis „Frau“ ihr Outfit gefunden hat. Nach reiflicher Überlegung und ein wenig Recherche wurde jedoch die ideale Idee geboren. Ich bestückte meinen Kleiderschrank mit einer dezenten LED-Beleuchtung. weiter lesen…

Ich war vor einiger Zeit auf der Suche nach einer günstigen, aber lichtstarken Taschenlampe und bin dann auch nach einer kurzen Suche (wieder mal bei Amazon ;)) fündig geworden.

Die Anforderungen waren eigentlich recht gering. Die Lampe sollte robust, handlich und lichtstark sein,  da sie demnächst mit auf eine 5 tägige Fahrrad-Camping-Tor geht.

Am Ende habe ich mich für das Modell LiteXpress Illumate 200 entschieden. Der Preis von knapp 25 Euro hat mich überzeugt. Was mich allerdings ein wenig gewundert hatte, und auch anfänglich zögern ließ ist die Tatsache, dass in den Amazon Rezensionen bei dieser Lampe immer wieder die enorme Helligkeit erwähnt wurde.

Das alleine ist natürlich kein Problem, sondern eher gut, aber mit dem Hintergrundwissen, dass diese Lampe mit einer  CREE Hochleistungs-LED mit nur 83 Lumen bestückt ist, erschienen mir diese Aussagen ein wenig suspekt. Ich habe nämlich im Vorhinein auch bei der Preisklasse um die 70 Euro geschaut und LED Taschenlampen mit bis zu 550 Lumen entdeckt. Da habe ich mich natürlich gefragt, ob man mit dem Lichtkegel dann direkt Metall schneiden kann, oder ob halt knapp 100 Lumen einfach zu wenig sind.

Am Ende habe ich mich dann aus Preisgründen doch für die Illumate 200 entschieden. Unter anderem auch, weil dieses Modell dank des herausziehbaren Kopfes zusätzlich auch als Laterne eingesetzt werden kann. Durch das Herrausziehen erschein ein transparenter Ring, der dafür sorgt, dass das Licht rings um die Lampe abgestrahlt wird, halt wie bei einer Laterne. weiter lesen…

Nachdem ich nun seit mehr als 6 Monaten keine Maus mehr für mein Asus Eee 1201n Netbook besitze (da mir meine Billig-Werbe-Maus ziemlich schnell kaputt gegangen ist), habe ich mir nun endlich eine neue Maus bestellt.

Ich bin bei weitem keine Netbookler und habe echt teilweise einen Krampf bekommen mein Asus Netbook ohne Maus und nur mit Tasten und dem Touchfeld zu bedienen.


Die Entscheidung

Falls Ihr schon mal ab und zu in meinem Blog lest wird es euch nicht wundern, dass meine erste (und letzte) Anlaufstelle für die Suche nach einer passenden Laptop-Maus natürlich Amazon war 😉

Ich habe einfach nach „Netbook Maus“ gesucht und  schon der erste Treffer in der Trefferliste sah sehr vielversprechend aus. Es handelte sich um die MultiColour Mini optische Netbook Maus von Trust.

Diese Maus war die einzige mit einer Gesamtbewertung von 5 Sternen und insgesamt 12 Bewertungen. Von diesen 12 Bewertungen waren auch noch 11 Einzelbewertungen mit 5 Sternen dabei. Also der perfekte Kandidat für meinen Amazon-Einkaufswagen – ab zur Kasse 😉 weiter lesen…

Was passt besser zu mir, der ich eine Tastatur mit LCD-Display und einen gemoddeten PC mit etlichen farbigen LEDs und Kaltlichtkathoden mein eigen nenne?

Natürlich ein Wasserkocher mit eingebauter LED-Temperaturanzeige und der aktuellen Gradzahl des Wassers in einem Display :mrgreen:

Als ich nun Anfang Januar in einem Tchibo-Prospekt genau solch einen im Angebot gesehen habe musste ich quasi zuschlagen. Der Wasserkocher sollte 34,95 EUR kosten und ich habe Ihn dann mit einem 10 EUR weiter lesen…