Zum Inhalt springen

Neuste Kommentare

  • Alexander Krüger: Hi Ich hab n Frage…Wenn ich bei adfly links... 26. September 2016
  • Rolf: Hallo Uli, ich bin auf W7 auf W10 umgestiegen und hatte wieder die... 14. August 2016
  • Seba: Funktioniert nicht mit der aktuellen Version von VLC 2.2.4 Weder mit der... 6. Juli 2016

Archiv

Tag: O!Play

So … nun bin ich es endgültig leid.

Seit schon mehreren Wochen, wenn nicht sogar Monaten ist der FTP-Server von Asus down und der Server nicht mehr zu erreichen. Immer mal wieder läuft er, aber eine Regelmäßigkeit will sich hier einfach nicht einstellen.

Dazu kommt noch, dass aud der aktuellen Asus-Support Seite nicht immer alle Firmware-Versionen zum Download angeboten werden.

Aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen die meisten der Firmware-Dateien hier zum Download anzubieten. Es handelt sich hier allerdings nur um die Firmwares für den Asus O!Play HDP-R1 Media Player.

Also viel Spaß mit den Firmwares und möge damit die Suche für einige ein Ende haben. weiter lesen…

Eigentlich hatte ich für meinen Asus O!Play HDP-R1 Streaming Player, den ich hier ausführlich beschrieben habe, eine App gesucht, mit der ich diesen per meinem iPad bedienen kann.

Fündig bin ich leider noch nicht geworden. Mir ist aber eine Idee gekommen, wie ich das in der Zeit, bis sich jemand erbarmt eine App dafür zu schreiben ;), überbrücken kann.

 

iPad als Fernbedienung für den Asus OPlay

Die Sache ist durchaus simple und ich bin sicherlich nicht der erste, der auf die Idee kommt.

Alles was Ihr dazu benötigt sind die von mir ausführlich beschriebenen moServices. Diese installiert Ihr wie von mir beschrieben auf eurem Asus O!Play und schon habt Ihr etliche nützliche Hilfetools zur Verfügung.

Unter anderem sind dabei ein FTP-Server, Samba und halt auch ein Webinterface. In dieses Webinterface integriert ist auch ein Online-Remote-Controller, quasi eine Fernbedienung, welche im Webbrowser benutzbar ist.

!Achtung! Dazu muss natürlich der „Remote Control„-Dienst in den moServices gestartet sein.                  Das ist aber Standardmäßig der Fall.

Wenn Ihr also alles eingerichtet habt, so könnt Ihr nun bequem über die URL weiter lesen…

Es ist mal wieder eine neue Version des Asus O!Play HDP R1 Streaming-Players verfügbar. Die aktuelle Version lautet 1.38 und steht seit knapp Mitte Mai 2011 auf dem Servern von Asus bereit.

Asus hat mal wieder einfach mehrere Version (1.36 -1.37) übersprungen ;).

Wie schon bei allen anderen Firmwares bietet Asus die neue Version einmal in der Pal-Version (1.38P) und auch in der NTSC-Version (1.38N) an.

 

Installation

Die Installation der Firmware ist bekannt einfach. Ihr ladet euch das gezippte Image Hier herunter (oder halt wie im Moment vom ASUS FTP Server) und entpackt dieses auf eurer Festplatte. Am Ende solltet Ihr eine Datei mit dem Namen install.img haben. Diese kopiert Ihr auf einen USB-Stick und packt den Stick in den USB-Port am Asus O!Play.

Startet nun den O!Play und geht ins Menü Einrichten->System->Systemaktualisierung. Hier seht Ihr jetzt die aktuell installierte Firmware und die neue auf dem USB-Stick. Bestätigt die Installation der neuen Firmware mit OK und wartet bis die Installation abgeschlossen ist. weiter lesen…

In letzter Zeit lese ich immer häufiger in diversen Foren für den Asus O!Play Streaming-Player, dass es zu Problemen beider Netzwerk-Verbindung zu einem Windows 7 Rechner kommt.

 

Das Problem

Bei vielen Leuten schient egal, was Sie als Benutzer-ID und Kenwort eingeben immer die Fehlermeldung „logon fail„. Selbst eine Freigabe der entsprechenden Order scheint keine Abhilfe zu bringen.

Ich selbst habe schon per Kontakt-Formular einige anfrage diesbezüglich bekommen. Daher möchte ich an dieser Stelle einmal den Weg beschreiben den ich genommen habe um das Login-Problem in den Griff zu bekommen.

 

Benutzer einrichten

Als ich damals meinen O!Play bekommen habe und nachdem dieser von mir ordnungsgemäß eingerichtet wurde wollte habe ich (natürlich) auf meinem Windows 7 Rechner erst einmal einen eigenen Benutzer für den Zugriff von dem O!Play eingerichtet.

Bei mir heißt der Benutzer wunderlicherweise 😉 OPlay und hat auch ein eigenes Passwort. Diese Daten müssen später in das User-Interface der Straming-Box auf Anforderung in die Felder Benutzer-ID und Kennwort eingegeben werde. weiter lesen…

Ich habe nun seit ca. 1 Jahr den Asus O!Play Streaming-Player und bin vollauf begeistert.

Die wirklich unkomplizierten Installation und Integration ins private Netz, eine sehr gute sukzessive Weiterentwicklung der Firmware seitens Asus, und vor allem wegen der Fähigkeit wirklich alles an Formaten abzuspielen was man sich so denken kann, können einen auch nur Überzeugen.

Gerade der letzte Punkt war für mich immer das ultimative Argument um unendlich begeistert zu sein, den Player weiterzuempfehlen und hier die ganzen Berichte zu schreiben. Das Hertz eines Streaming-Players ist seine Begabung jedes Format der Welt abzuspielen. Es macht einfach keinen Sinn für ein bestimmtes Format und sei es auch noch so selten einen Film über den PC oder sonstige Komponenten abspielen zu müssen.

Ich will die Eierlegende Wollmilchsau unter den Streaming-Playern, und der Ausu O!PLay ist genau das (gewesen?).


Aber was ist das?

Jetzt über Weihnachten geschah es dann plötzlich. Ich hatte zwei mkv-Dateien, welche ich fröhlich (man … wie klingt das denn ;)) auf meine Shared-Festplatte gespielt habe und mit dem O!Play genüsslich abends alleine in kompletter Dunkelheit auf meinem 127 Zoll Plasma mit geiler angeschlossener Soundanlage anschauen wollte.

Aber was war das. Ich startete wie üblich den Film und der Sound ging los … aber auch nur der Sound. Ich habe kein Bild gesehen. Alles blieb schwarz. Nur der Sound! Ken Bild! Das gab es doch noch nie habe ich mir gedacht. weiter lesen…